Bei Übersäuerung und Sodbrennen

Magensaftresistentes Natriumhydrogencarbonat - Von Ärzten und Wissenschaftlern empfohlen

€ 29,34

(43,79 €/100g) | ℮ 67 g

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Natriumhydrogencarbonat von Dr. Fleckenstein

€ 29,90

(44,63 €/100g) | Inhalt: 67 g

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Unsere Produkte sind Bekannt aus

Das sagen unsere Kunden über unser magensaftresistentes Natriumhydrogencarbonat:

B.
B.Natriumhydrogencarbonat - Kunde
Weiterlesen
"Endlich basisch! - Schon vor einiger Zeit habe ich aufgehört, tote Tiere zu essen. In diesem Zusammenhang wollte ich dann auch endlich meinen Basen-Haushalt in Ordnung bringen. Jetzt nehme ich morgens auf nüchternen Magen 3 Tabletten mit warmem Wasser ein und kann nach der zweiten Packung sagen: es wirkt! Leichte Hautprobleme sind verschwunden, die Verdauung klappt hervorragend, die Haare sind glänzend .... wahrscheinlich fällt mir in einigen Wochen noch mehr auf. Ganz neu seit einer Woche esse ich auch keinen Zucker mehr. Ich denke, dieses und die Einnahme der Kapseln werden weiterhin für ein gutes Gleichgewicht in meinem Körper sorgen. [...] Ach ja, das Produkt selber wurde schnell geliefert, war solide verpackt und bietet halt den Vorteil, das es sich erst im Darm auflöst und nicht schon im Magen. Denn da möchte ich meine Säure ja bewahren."​
A. P.
A. P.Natriumhydrogencarbonat - Kunde
Weiterlesen
"Super Produkt: Macht den Darm basischer. Meine Allergie Probleme haben sich zum erträglichen gebessert 🙂"​
Lars
LarsNatriumhydrogencarbonat - Kunde
Weiterlesen
"Ein tolles Produkt - Eigentlich hatte ich so gut wie nie Probleme mit Sodbrennen. Im Urlaub mit einem Freund in Kroatien hatte ich sie das erste mal. Ich wusste zunächst gar nicht was es war. Wir hatten viel gegrillt und auch das ein oder andere Bierchen getrunken. Mein Freund kannte das und besorgte basischen Tee. Nach 2-3 Tagen ging es mir langsam besser. Danach hatte ich mich etwas besser informiert und hier und da basische Bäder gemacht. Dann bin ich durch Zufall auf dieses Produkt gekommen und habe es mir einfach mal zusenden lassen. Ein paar Wochen später bekam ich plötzlich wieder Sodbrennen aus dem Nichts und nahm direkt eine Kapsel. Nach wenigen Stunden war alles weg. Diesmal keine unangenehme Nacht mit unruhigem Schlaf. Ich nahm die Kapseln dann noch 3-4 Tage und nehme sie jetzt immer, falls ich mal nicht so auf meine Ernährung geachtet habe. Die 90 Kapseln halten ewig. Also: Bei Übersäuerung wirklich Mega gut. Danke Dr. Fleckenstein!"
V. T.
V. T.Natriumhydrogencarbonat - Kundin
Weiterlesen
"Hilft vorbeugend - Bei meiner Ärztin bin ich auf den Candida Darmpilz getestet worden. Ich musste daraufhin 2 Monate auf Zucker und Weizenprodukte verzichten. Darüber hinaus meinte ein befreundeter Dr., dass Pilze im Darm ein saures Millieu erzeugen und bevorzugen. Er hat mir das Natriumhydrogencarbonat von Dr. Fleckenstein empfohlen, da es magensaftresistent ist. Sonst würde es sich im Darm auflösen und hätte kaum einen Einfluss auf den Darm und die Pilze darin. Die Kombination hat mir sehr gut geholfen und alle Nebenwirkungen des Candida Pilzes sind verschwunden. Ich kann es nur jedem empfehlen, da es auch vorbeugend gegen Darmpilze wirken soll."
Voriger
Nächster
Natriumhydrogencarbonat von Dr. Fleckenstein

€ 29,90

(44,63 €/100g) | Inhalt: 67 g

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Wie unsere Kapseln helfen:

Abspielen-Button-white

Einfach erklärt: Schau Dir hier unser Video an.

Unterstützt die basische Ernährung

Dass NATRIUMHYDROGENCARBONAT zur Entsäuerung beiträgt, ist hinreichend bekannt. In der Schulmedizin wird dieses unter anderem als Therapie der akuten metabolischen Azidose (Stoffwechsel bedingte Übersäuerung) genutzt.

Wichtig: Magensaftresistente Kapseln

Die Zufuhr von Natriumhydrogencarbonat ohne magensaftstabile Verkapselung führt zur Bildung von Kohlendioxid (CO2) im Magen.

Dadurch kann es zur Beeinträchtigung der bakteriziden (bakterienabtötenden) Wirkung der Magensäure kommen. Außerdem produziert der Körper bei der Basenzufuhr in den Magen vermehrt Säure, um die Homöostase des Körpers aufrechtzuerhalten.

So kann es in der Folge zu unangenehmen Blähungen oder sogar noch stärkerem Sodbrennen führen. Übelkeit, Magenschmerzen oder Erbrechen sind weitere mögliche Nebenwirkungen. 

Nur durch eine magensäurefeste Verkapselung vom Natriumhydrogencarbonat erfolgt die Freisetzung erst im Dünndarm und derartige Begleiterscheinungen treten nicht auf. 

“Die chronische Übersäuerung (chronic acid loads) ist die unvermeidliche Folge einer westlichen Ernährung mit hohem Gehalt an tierischen Proteinen und Getreideproteinen.”

Zitat aus einer im November 2006 durch die medizinische Fakultät der Universität von Basel veröffentlichten Studie.  DOI – PubMed

Bei chronischer Übersäuerung

Viele Menschen fühlen sich chronisch müde, schlapp und ausgelaugt und wissen nicht, woran dies liegt. Eine mögliche und oftmals unterschätzte Ursache ist die „chronische Übersäuerung“.

Mittlerweile sind sich viele Wissenschaftler völlig einig, dass chronische Übersäuerungen des Körpers zu zahlreichen Erkrankungen (Niere, Knochen, Muskeln, Herz-Kreislauf, u.v.m.) führen können.

NATRIUMHYDROGENCARBONAT wird in der Medizin auch häufig intravenös eingesetzt, um die Regulation des Blut-pH-Wertes zu beeinflussen und akute Übersäuerungen zu behandeln.

Bei Sodbrennen

Immer mehr Menschen leiden unter dem häufigen und sehr schmerzhaften Auftreten eines „brennenden Schmerzes“ unterhalb des Brustbeines. Sodbrennen kann eines der vielen möglichen Symptome einer Übersäuerung sein.

NATRIUMHYDROGENCARBONAT hat sich zur Linderung des Sodbrennens schon vielfach bewährt und wird häufig hierzu verwendet. WICHTIG: Es wirkt nur in magensaftresistenten Kapseln dauerhaft! 

Teste Dein Wissen

Natriumhydrogencarbonat von Dr. Fleckenstein

Warum empfehlen Ärzte und Wissenschaftler eine magensaftresistente Verkapselung von Natriumhydrogencarbonat?

Richtig!

Die Zufuhr von Natriumhydrogencarbonat ohne magensäurefeste Verkapselung führt zur Bildung von Kohlendioxid (CO2) im Magen.

Dadurch kommt es zur Beeinträchtigung der bakteriziden (bakterienabtötenden) Wirkung der Magensäure.

Es kann darüber hinaus zu unangenehmen Blähungen oder sogar noch stärkerem Sodbrennen führen. Übelkeit, Magenschmerzen oder Erbrechen sind weitere mögliche Nebenwirkungen. 

Nur durch eine magensäurefeste Verkapselung von Natriumhydrogencarbonat erfolgt die Freisetzung erst im Dünndarm. 

Salmonellen
Die Magensäure schützt uns z.B. gegen Salmonellen.

Nicht ganz richtig.

Natürlich kann ein übermäßiger Verzehr gesundheitsschädigend sein. Jedoch ist die genaue Menge abhängig vom pH-Wert der Person und dem Körpergewicht. Daher haben wir in unseren Kapseln einen guten Mittelwert abgebildet, der den meisten sehr gut hilft.

Dennoch ist ein weiterer Vorteil der direkten Freisetzung in den Darm, dass zur pH-Wert Anhebung (Je höher der pH-Wert, desto basischer) deutlich weniger Natron benötigt wird, als bei Einnahme in Form von Flüssigkeiten oder Pulver.

Denn im letzteren Fall wird ein Großteil des Natrons durch die Magensäure „inaktiviert“ und steht so für einen basischen Stoffwechsel nicht mehr zur Verfügung. Zudem wird der Magen dazu angeregt, vermehrt Säure zu produzieren.

Nicht ganz richtig. 

Natriumhydrogencarbonat wird zwar nicht verschrieben, wird in der Schulmedizin dennoch unter anderem als Therapie der akuten metabolischen Azidose (Stoffwechsel bedingte Übersäuerung) eingesetzt. 

Aber auch zur Therapie chronischer Entzündungen, die mit zahlreichen Erkrankungen einhergehen können, ist es bestens geeignet.

Falsch und Richtig. Aber unbedingt zu vermeiden!

Denn Natron in Pulverform funktioniert zwar auch, hat aber üble Nebenwirkungen. Denn bei diesem Prozess bildet sich viel Gas (Kohlendioxid – CO2), das zu unangenehmen Blähungen oder sogar noch stärkerem Sodbrennen führen kann. Übelkeit, Magenschmerzen oder Erbrechen sind weitere mögliche Nebenwirkungen.

Vor allem kommt es aber zu einer Beeinträchtigung der bakteriziden (bakterienabtötenden) Wirkung der Magensäure. Somit besteht die erhöhte Gefahr, dass ungesunde Bakterien in den Darm vordringen.

Außerdem wird der Körper zur Aufrechterhaltung der Homöostase zur Bildung neuer Säure angeregt: Das genaue Gegenteil dessen, was gewünscht ist und kontraproduktiv. 

Nicht wenige Ärzte, Heilpraktiker & Therapeuten raten daher von einer dauerhaften Einnahme von Natron in Pulverform oder als einfache gepresste Kapsel ab.

Salmonellen
Die Magensäure schützt uns z.B. gegen Salmonellen.

Natriumhydrogencarbonat in der Medizin

Bei chronischen Entzündungen

Auch zur Therapie chronischer Entzündungen, die mit zahlreichen Erkrankungen einhergehen können, hat sich Natriumhydrogencarbonat bewährt. Vorreiter sind hier Ärzte wie beispielsweise Dr. Simoncini und Dr. Sircus, die Natron schon seit langem zur Therapie verschiedener Krankheiten einsetzen.

Vorbeugend und begleitend

Dr. med Dr. Helmuth Krieg (Naturheilarzt und Psychologe) nutzt die Wirkung unserer Kapseln: “Ich setze Natriumhydrogencarbonat seit Jahren erfolgreich zur begleitenden Therapie zahlreicher Erkrankungen ein. Auch vorbeugend setze ich dieses vielfach ein, denn viele Menschen ernähren sich heute nicht mehr gesund und ausreichend basisch. Natriumhydrogencarbonat kann dazu beitragen, dass ein ernährungsbedingter Säureüberschuss im Darm abgefedert wird.”

Begleitend bei der Bekämpfung von Krebs

Dem Arzt Dr. Mark Sircus (Autor des Buches Natriumbicarbonat: Krebstherapie für Jedermann) zufolge, ist Natriumhydrogencarbonat ein sicheres und wirkungsvolles Mittel und könne sogar Krebszellen abtöten. https://drsircus.com/dr-mark-sircus/

Ludwig Cancer Research, eine internationale Gemeinschaft angesehener Wissenschaftler, die sich der Prävention und Bekämpfung von Krebs widmen, konnten zeigen, dass Natron dazu führt, dass sogenannte „quieszente (=ruhende)“ Krebs-Zellen, die auf eine Chemotherapie nicht ansprechen, durch Natron in einen aktiven Zustand überführt werden. In diesem können sie durch Chemotherapeutika wieder erreicht werden, wodurch Natriumbicarbonat optimal zur Begleitung schulmedizinischer Therapien ist. https://www.ludwigcancerresearch.org/

Über Natur & Lebenskraft

Die Natur & Lebenskraft Dr. Fleckenstein GmbH ist ein junges Unternehmen, welches im September 2019 die Nachfolge der Medicus Naturheilmittel angetreten hat. Sie wird geleitet und vertreten durch den Biologen und Wissenschaftler Dr. rer. nat. Stefan Fleckenstein und beraten durch den erfahrenen Allgemeinmediziner und Psychologen Dr. med Dr. Helmuth Krieg.

Deren Philosophie nach ist der Mensch ein ganzheitliches Wesen aus Körper, Geist & Seele. Dies erfordert im Falle einer Krankheit eine ganzheitliche Betrachtungsweise. Die alleinige Einnahme eines Arzneimittels erreicht vielfach lediglich die Beseitigung eines Krankheitssymptoms, bekämpft hingegen nur selten die Krankheitsursache.

Mehr

In Gesundheitsseminaren und Coachings vermittelt die Dr. Fleckenstein GmbH  Wissen und Techniken rund um das Thema „Ganzheitliche Gesundheit“. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie die die Verantwortung für Ihren Körper und ihr Leben übernehmen können, und was Sie alles für ein gesundes und glückliches Leben tun können. Einen Hauptbestandteil stellen hierbei unsere Gedanken dar, die unser Schicksal erschaffen und uns „glücklich und gesund“ oder „ungesund und krank“ machen können. Eine gezielte Neuausrichtung der Gedanken kann Wunder bewirken. Eine weitere Säule der Arbeit ist die Vermittlung von Wissen rund um einen ausgewogenen & gesunden Lifestyle. Auch die gezielte Nahrungsergänzung verleiht unserem Körper mehr Energie und kann Beschwerden an ihrer Wurzel bekämpfen.