Lecithin einnehmen: So finden Sie die passende Einnahmeform für Ihre Bedürfnisse

Lecithin einnehmen: So finden Sie die passende Einnahmeform fuer Ihre Beduerfnisse

Inhalt:

Phosphatidylcholin (PC) ist eine natürlich vorkommende Verbindung, die Bestandteil von Zellmembranen sowohl tierischer und menschlicher als auch pflanzlicher Zellen ist. Vermutlich ist Ihnen die Substanz besser unter dem Namen Lecithin bekannt.

Die wichtigsten Informationen zu Lecithin für Sie kurz und bündig zusammengefasst:

  • Die Bezeichnungen Phosphatidylcholin (PC) und Lecithin werden sogar in Fachbüchern teilweise synonym verwendet. Es gibt aber einen  Unterschied: PC ist vielmehr ein Bestandteil von Lecithin. Wenn Sie Lecithin einnehmen, nehmen Sie folglich automatisch auch PC ein.  Doch Lecithin enthält noch viele weitere Verbindungen, v. a. weitere Phospholipide (mit verschiedenen Fettsäuren und Kopfgruppen).¹ 
  • Lecithin wird in der Leber hergestellt, doch nicht immer genügt dies, um den tatsächlichen Bedarf zu decken.
  • Lecithin ist sowohl in tierischen als auch pflanzlichen Speisen enthalten und kann zudem als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. 

Erfahren Sie in diesem Artikel die wichtigsten Fakten zur passenden Einnahmeform von Lecithin, damit Ihr Körper optimal von den günstigen Eigenschaften der Verbindung profitieren kann.

Die richtige Wahl der Darreichungsform: Diese Varianten gibt es

Neben der natürlichen Aufnahme durch die Nahrung kann es sinnvoll sein, dem Körper zusätzliches Lecithin zuzuführen. Das gilt vor allem dann, wenn der Bedarf erhöht ist. 

Grundsätzlich stehen Ihnen dabei die folgenden Darreichungsformen zur Verfügung:

  • Lecithin-Öl in Form von Kapseln
  • Lecithin in Tablettenform
  • magensaftresistentes Granulat
  • Lecithin Pulver

Dabei ist zu beachten: Nicht jede Einnahmeform ist für jeden Bedarf gleich gut geeignet.

Lecithin-Öl in Kapselform: Das sind die Vorteile

Wenn Sie Lecithin-Öl in Form von Kapseln einnehmen, bringt dies einige Vorzüge mit sich. Generell haben Kapseln den Vorteil, dass sie – anders als Tabletten – nicht nur Feststoffe, sondern auch Flüssigkeiten (z. B. Öl) effektiv dorthin transportieren können, wo sie im Körper verstoffwechselt werden sollen.² So ist es auch mit Lecithin-Öl, das aus Pflanzen wie Sonnenblumen, Raps oder Erdnüssen gewonnen wird. 

Lecithin und die richtige Wahl der Darreichungsform

Eine magensaftresistente Kapsel mit Lecithin-Pulver beispielsweise würde zwar auch die Passage durch die Magensäure überstehen, hätte jedoch einen entscheidenden Nachteil: Lecithin ist sowohl hygroskopisch als auch lipophil. Darunter verstehen Wissenschaftler die folgenden Eigenschaften:

  • Hygroskopisch: Das bedeutet, dass die Substanz Wasser anzieht. 
  • Lipophil: Eigenschaft, sich mit Fett verbinden bzw. in Fett lösen zu können 

Durch die hygroskopischen Eigenschaften nimmt die Kapsel im Körper Wasser auf, wodurch das Lecithin Pulver verklumpen kann. Im ungünstigsten Fall kann es passieren, dass das verklumpte Pulver auch nach Öffnung der Kapsel im Dickdarm teilweise darin verbleibt und ungenutzt ausgeschieden wird.

Das Öl hingegen wird durch den mechanischen Druck vollständig aus der Kapsel herausgepresst und im Darm verstoffwechselt. Klinische Studien liefern Hinweise, dass Lecithin-Öl in Kapselform eine im Vergleich mit anderen Darreichungsformen erhöhte Bioverfügbarkeit bietet.³

Weitere Vorteile der Kapselform:

  • geschmacksneutral
  • bequeme ortsunabhängige Einnahme 
  • lange Haltbarkeit 
  • einfacher Transport 
  • konstante Dosierung

Durch die spezielle Kapselhülle wird Lecithin erst im Colon freigesetzt

Durch die spezielle Kapselhülle wird Lecithin erst im Colon freigesetzt

Günstig bei Kapseln ist, dass diese so konzipiert werden können, dass die enthaltene Substanz erst an einem bestimmten Ort freigegeben wird². Durch die Kombination aus magensaftresistenter Kapselhülle und der flüssigen Öl-Form wird sichergestellt, dass das Lecithin die Kapsel erst im Dickdarm verlässt und dort verstoffwechselt werden kann. 

Ohne die spezielle Kapselhülle würde ein Großteil der Verbindung bereits im Magen freigesetzt. Dies wird durch die magensaftresistenten Kapseln, welche auch Dr. Fleckenstein für ausgewählte Produkte nutzt, sicher verhindert.

Die Lecithin Kapseln von Dr.Fleckenstein vereinen also gleich zwei Vorteile:

  1. Die magensaftresistente Hülle schützt das Lecithin vor der Magensäure und bringt die Substanz sicher in den Darm. 
  2. Dort angekommen wird das Lecithin ohne zu verklumpen vollständig abgegeben

Wenn Sie die genauen Unterschiede zwischen den magensaftresistenten Lecithin Produkten der pcmedicus Produktfamilie kennenlernen wollen, so finden Sie hier mehr: Die pcmedicus Produktfamilie

Als Tablette kommt Lecithin möglicherweise nicht ausreichend im Darm an

Nahrungsergänzungsmittel mit Lecithin stehen Ihnen auch in Tablettenform zur Verfügung. Auch Tabletten bringen einige Vorteile mit sich, zum Beispiel:

  • Kann problemlos in der Tasche mitgeführt werden
  • Auch Kapseln lassen sich unterwegs schlucken
  • keine Probleme bei der genauen Dosierung 
 

Allerdings birgt die Tabletteneinnahme auch verschiedene Nachteile. So sind viele Tabletten nicht vollständig magensaftresistent. Dies hätte im ungünstigsten Fall zur Folge, dass das Lecithin nicht im Darm verstoffwechselt wird. 

Genau dieser nachteilige Effekt lässt sich mit den Lecithin Kapseln vermeiden, denn das enthaltene Öl wird im Darm freigesetzt, ohne zu verklumpen.

Magensaftresistentes Granulat ermöglicht eine unkomplizierte Einnahme

Vorteile gegenüber der Pulverform bietet Ihnen auch das magensaftresistente Lecithin-Granulat. Vor allem für Personen mit Schluckbeschwerden oder Menschen, die die Einnahme größerer Kapseln als unangenehm empfinden, kann Granulat einen echten Mehrwert bieten.⁴

Vorteilhaft ist zudem, dass Granulate in der Regel über bessere Fließeigenschaften verfügen als Pulver.⁵ Anders als bei der Pulverform bildet sich überdies kein Staub und das Präparat verklumpt nicht

Lecithin in Form von Granulat ist somit ebenfalls eine sehr gute Einnahmemöglichkeit. Überzeugen Sie sich am besten direkt selbst, besuchen Sie den Online-Shop von Dr. Fleckenstein und bestellen Sie pc medicus magensaftresistentes Granulat.

Bei der Pulverform muss auf die genaue Dosierung geachtet werden

Zwar lässt sich Lecithin-Pulver sehr individuell dosieren, allerdings muss diese Dosierung sorgfältig ausgewählt werden. Bedenken Sie, dass es mit Pulver wesentlich schwieriger sein kann, eine exakte Menge beizubehalten. 

Leichter fällt dies zum Beispiel mit dem vordosierten Granulat von Dr. Fleckenstein in praktischen Portionsbeuteln. Diese Portionen sind so gewählt, dass sie eine optimale Menge über den Tag verteilt ermöglichen, ohne dass Sie jedes Mal mühsam das Pulver dosieren müssen.

Entdecken Sie eine breite Auswahl an Lecithin Produkten im Online Shop von Dr. Fleckenstein

Dr. Fleckenstein bietet Ihnen eine breite Auswahl an Lecithin-Präparaten. Wir sind davon überzeugt, dass die Einnahme von Lecithin nur dann sinnvoll ist, wenn sie in ausreichend hoher Dosierung erfolgt. Das bedeutet, dass wir das Produkt leider nicht in Bio-Qualität anbieten können. 

Aktuell gibt es noch keine hochdosierten Bio Lecithine, die mehr als 50 Prozent PC enthalten. Die Grenze liegt aktuell bei 25 – 30 Prozent. Dies hätte für Sie den Nachteil, dass Sie deutlich mehr Kapseln nehmen müssten und das Produkt wesentlich teurer würde. 

Sie könnten sich aber darauf verlassen, dass es sich bei unserem Lecithin um Produkte von höchster Qualität handelt, die mit viel Erfahrung und nach modernsten Standards hergestellt werden. Das gilt selbstverständlich sowohl für unsere Kapseln als auch das Granulat. Überzeugen Sie sich selbst!

¹ Rx List https://www.rxlist.com/phosphatidylcholine/supplements.htm (abgerufen am 02.03.2022)

² Gullapalli RP, Mazzitelli CL. Gelatin and Non-Gelatin Capsule Dosage Forms. J Pharm Sci. 2017 Jun;106(6):1453-1465. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28209365/ (abgerufen am 22.02.2022)

³ Méndez-Sánchez N, Dibildox-Martinez M, Sosa-Noguera J, Sánchez-Medal R, Flores-Murrieta FJ. Superior silybin bioavailability of silybin-phosphatidylcholine complex in oily-medium soft-gel capsules versus conventional silymarin tablets in healthy volunteers. BMC Pharmacol Toxicol. 2019 Jan 11;20(1):5. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30635055/ (abgerufen am: 23.02.2022)

Liu F, Ranmal S, Batchelor HK, Orlu-Gul M, Ernest TB, Thomas IW, et al. Patient-Centered Pharmaceutical Design to Improve Acceptability of Medicines: Similarities and Differences in Paediatric and Geriatric Populations. Drugs. 2014; 74(16): 1871–1889. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4210646/ (abgerufen am: 23.02.2022)

Mollet H, Grubenmann A. Formulierungstechnik – Emulsionen, Suspensionen, Feste Formen. WILEY-VCH, Weinheim, 2000, Seite 367

Erhalten Sie immer die neusten Beiträge rund um das Thema Gesundheit. Liken Sie uns auf Facebook!